Bis morgen früh ist noch Zeit!


Zwei Stücke gab es zu sehen, ein Solo mit dem Titel “Dir geb’ ich was!!”
und ein Tanzstück für zwei Tänzerinnen “Mammas”, das Claudia Hanfgarn gemeinsam mit
ihrer langjährigen Kollegin Cassia Lopes vom Bremerhavener Ballett tanzte.


Dir geb ich was!!


„Dir geb ich was!“ könnte auch „Geben ist seliger denn nehmen“ heißen. Das Gebot nicht nur der abendländischen Wertegemeinschaft ist tief in uns verwurzelt. Es ist ein positiver Wert, Gastfreundschaft, Großzügigkeit und Versorgung. Mittlerweile gilt zwar auch Geiz als geil, doch gerade im zwischenmenschlichen Bereich gibt man und vor allem frau immer noch lieber als dass sie/er nimmt. Doch kann man auch über-geben. Sich verausgaben.

Mit „Dir geb ich was!“ war Claudia Hanfgarn im März 2004 zum renommierten “Internationalen Solotanzfestival” in Stuttgart eingeladen.






Probenfoto Mammas



Probenfoto Mammas


Mammas ist ein Bilderbogen, ich verließ die mir gewohnte Ebene des narrativen Tanztheaters und zeigte hochemotionale Bilder aus dem Leben zweier Frauen. Begegnung, Freundschaft, wichtige Lebensstationen, Alltag und Abschied.












Probenfotos Mammas