Claudia Hanfgarn leitet das von ihr initiierte TAnzpädagogische Projekt SchulTanz seit dem Jahr 2000. Seit dem Jahr 2002 ist TAPST ein Projekt des afz.

Über ihr eigenes, künstlerisches Schaffen können Sie sich unter www.hanfgarn.de informieren.

Newsletteran-/abmeldung

E-Mail-Adresse:(Pflichtfeld)

Anrede (Herr/Frau):

Vorname:

Name:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer

Kontakt

Fon: 0471 309442-66
Fax: 0471 309442-99
Mail: claudia.hanfgarn(at)afznet.de

Kategorien

Kalender

Februar 2020
M D M D F S S
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

ELEMENTANZ Info November `09


Es gibt neue Entwicklungen im Tanzprojekt:

Die tänzerischen Vorbereitungen und Proben in den einzelnen Gruppen haben bereits begonnen und auch “hinter den Kulissen” laufen die organisatorischen Planungen auf Hochtouren. Zu unserer großen Freude ist der Antrag an die PwC Stiftung: Jugend – Bildung – Kultur positiv beantwortet worden. Damit steht die Finanzierung des Projektes nun auf soliden Füßen.

Am 3. November fanden sich Herr Paulenz – Stadtrat für Schule und Kultur, Herr Breuer – Geschäftsführer des Arbeitsförderungs-Zentrums, Herr Tetzlaff – Generalmusikdirektor und Herr Strähnz – Leiter des künstlerischen Betriebsbüros des Stadttheaters, Frau Völker – Programmleiterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung aus Berlin (dkjs) und die Schulleiterin der Marktschule Frau Mittrowann zum Pressgespräch ein, um das Projekt der Nordsee Zeitung, dem Sonntagsjournal und Radio Bremen vorzustellen. Herr Wulff von der Sparda-Bank war leider kurzfristig verhindert. Zu Ihrer Information finden Sie im Anhang Berichte vom 15. November 2009 des Sonntagsjournals und vom 26. November der Nordsee‑Zeitung über das Tanzprojekt.

Auch im Kultursalon, einer neuen Veranstaltungsreihe des LFI Bremerhaven, wurde ELEMENTANZ ausführlich vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Lehrerfortbildungsinstitut werden zum Projekt eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Diese kann man dem aktuellen Programm des LFI entnehmen.
Die tänzerische Vorbereitung der zwölf Klassen der Marktschule ist von den Schülern mit Bewegungslust und Freude aufgenommen worden. Zu jedem der vier Elemente sind spezielle “Bewegungsbereiche” entstanden, die die Klassen auf ihr Element vorbereiten, ohne der Probenphase im Februar vorzugreifen. Immer drei Klassen arbeiten an diesen Themenbereichen in drei mal 45 Minuten über einen Zeitraum von drei Wochen. Im kommenden Jahr wird diese Arbeit noch einmal aufgenommen und alle drei Klassen auf die Zusammenarbeit in der großen Gruppe eingestimmt.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Bild einer der ersten Unterrichtseinheiten in der Marktschule

Bereits vor einigen Wochen hat die schulinterne Fortbildung mit allen Kollegen und Mitarbeitern der Grundschule stattgefunden und das Projekt hat seitdem in der Schule Einzug gehalten. An den Fortbildungstagen wurde neben Assoziationen zum Thema, mit der Einführung in Bewegungsgestaltung begonnen, Themenspeicher in Deutsch, Mathe, Englisch, Sachkunde, Kunst und Biblische Geschichte angelegt und der Start der Klassen ins Thema erarbeitet.In der Arbeit mit den Senioren sind drei Gruppen entstanden: Zwei Gruppen arbeiten direkt in den Räumen ihrer Einrichtung (Lotte-Lemke-Haus und Gerhard-van-Heukulum-Haus), eine dritte Gruppe trifft sich in der Aula im Gebäude “die theo” wöchentlich zu Proben. Erste Bewegungsansätze werden bereits vorgestellt und ausprobiert, zusätzlich finden natürlich viele verschiedene tänzerische Vorübungen statt.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Die Arbeit mit Senioren

Das Team der Tänzer hat sich bereits zum zweiten Mal in Bremerhaven getroffen, alle Räumlichkeiten besucht, die Kollegen kennen gelernt und erste choreografische Ansätze vorbereitet. Auch Frau Wolf hat die Gelegenheit genutzt drei Klassen in der tänzerischen Vorbereitung zu erleben, zwei Seniorengruppen in der Arbeit zu beobachten und die Absprachen des Tänzerteams zu verfolgen. Heidi Schnirch ist zum Tänzerteam gestoßen, nachdem Katja Böhm leider aus persönlichen Gründen ihre Mitarbeit absagen musste. Sie unterrichtet seit 2007 im Team von Tanz und Schule e.V. München und hat an einer der Choreografien mitgearbeitet, die in der Veranstaltung der “Kids on stage – Tanz an Bayerns Grundschulen” in München im Jahr 2009 vorgestellt wurden.

Artikel des Sonntagsjournals vom 15. Nov. 2009

Artikel der Nordsee-Zeitung vom 26. Nov. 2009

Kommentarfunktion deaktiviert.