Claudia Hanfgarn leitet das von ihr initiierte TAnzpädagogische Projekt SchulTanz seit dem Jahr 2000. Seit dem Jahr 2002 ist TAPST ein Projekt des afz.

Über ihr eigenes, künstlerisches Schaffen können Sie sich unter www.hanfgarn.de informieren.

Newsletteran-/abmeldung

E-Mail-Adresse:(Pflichtfeld)

Anrede (Herr/Frau):

Vorname:

Name:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer

Kontakt

Fon: 0471 309442-66
Fax: 0471 309442-99
Mail: claudia.hanfgarn(at)afznet.de

Kategorien

Kalender

April 2019
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Was ist TAPST?


TAPST ist die augenzwinkernde Abkürzung für ein außergewöhnliches Projekt. TAPST steht für Tanzpädagogisches Projekt Schultanz, dessen Initiatorin Claudia Hanfgarn ist. Es wurde im Jahre 2000 in Zusammenarbeit mit der Stadt Bremerhaven entwickelt. Seit 2002 ist TAPST ein Projekt des Arbeitsförderungs-Zentrums im Lande Bremen GmbH (kurz afz).
Die Kernidee des Projekts ist die Vermittlung von kreativen, insbesondere tänzerischen und körpersprachlichen Fähigkeiten durch professionelle Bühnenkünstler. TAPST ist daher nicht nur ein pädagogisches, sondern auch ein künstlerisches Projekt. TAPST initiiert, koordiniert und leitet Großprojekte mit Schulen und Dritten. Aufgrund des fächer- und stufenübergreifenden Ansatzes gelten die Projekte als herausragende Beispiele in der Schullandschaft und finden überregional Beachtung und Anerkennung (2005 Preisträger der Kulturstiftung der Länder „Kinder zum Olymp!“, 2006 Projektvorstellung auf dem 3. Ganztagsschulkongress in Berlin, 2007 Gründungsmitglied im „Bundesverband Tanz an Schulen“). TAPST unterstützt Schultheater- und Tanzprojekte und unterrichtet Schüler, Lehrer und Erzieher in Sachen Tanz und Theater. TAPST produziert professionelle Tanzproduktionen, die sowohl in regelmäßigen Vorstellungen in Bremerhaven, als auch beim Festival „Tanz Bremen“, den „Jungen Hunden“ in Antwerpen und dem internationalen Solotanztheaterfestival in Stuttgart zu sehen sind.