Claudia Hanfgarn leitet das von ihr initiierte TAnzpädagogische Projekt SchulTanz seit dem Jahr 2000. Seit dem Jahr 2002 ist TAPST ein Projekt des afz.

Über ihr eigenes, künstlerisches Schaffen können Sie sich unter www.hanfgarn.de informieren.

Newsletteran-/abmeldung

E-Mail-Adresse:(Pflichtfeld)

Anrede (Herr/Frau):

Vorname:

Name:

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer

Kontakt

Fon: 0471 309442-66
Fax: 0471 309442-99
Mail: claudia.hanfgarn(at)afznet.de

Kategorien

Kalender

Juni 2019
M D M D F S S
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Aktuelles über ELEMENTANZ


Nachdem die Vorstellungen von ELEMENTANZ “gelaufen” sind, möchten wir selbstverständlich auch an dieser Stelle etwas ausführlicher über den Projektverlauf und das Fazit, das man nun aus dem Projekt ziehen kann, berichten. Wie bei den Bildergalerien benötigen wir hierfür jedoch noch ein wenig Zeit und bitten hierfür um Verständnis.

Damit dieser Artikel nicht ganz ohne Informationen bleibt, möchten wir Sie auf zwei Berichte in den Medien hinweisen. Am Montag, den 8. März, wurde im buten un binnen Magazin von Radio Bremen TV ein knapp 5 minütiger Bericht über das Projekt ausgestrahlt. Dieser Bericht von Anke Plautz trägt den Titel “Tanz der Elemente” und kann über den Link online angeschaut werden.

Im Nordwestradio Journal wurde am Dienstag, den 9. März 2010 ebenfalls über das Projekt berichtet. Auch dieser Beitrag, Vorschau: “Elementanz” Bremerhaven von Burkhard Scherer ist online verfügbar.

Update
Hier gelangen Sie zu den ELEMENTANZ Bildergalerien auf unseren noch nicht sehr gefüllten Medienseiten.

Bildergalerien ELEMENTANZ

Jetzt nach Abschluss der Projektphase und den erfolgreichen Vorstellungen von ELEMENTANZ, haben wir eine weitere Bildergalerie erstellt. In Kürze, sobald wir weiteres Bildmaterial ausgewertet haben, werden wir weitere Bildergalerien erstellen und auf diese Seite hochladen.

Update, 3. August 2010
Wir haben mittlerweile 4 Bildergalerien erstellt. Diese Galerien sind auch über die Seitennavigation unter “Medienseiten/Bildergalerien/ELEMENTANZ” aufrufbar.

Fotograf: Martin Kemner
copyright by TAPST

ELEMENTANZ Info November `09


Es gibt neue Entwicklungen im Tanzprojekt:

Die tänzerischen Vorbereitungen und Proben in den einzelnen Gruppen haben bereits begonnen und auch “hinter den Kulissen” laufen die organisatorischen Planungen auf Hochtouren. Zu unserer großen Freude ist der Antrag an die PwC Stiftung: Jugend – Bildung – Kultur positiv beantwortet worden. Damit steht die Finanzierung des Projektes nun auf soliden Füßen.

Am 3. November fanden sich Herr Paulenz – Stadtrat für Schule und Kultur, Herr Breuer – Geschäftsführer des Arbeitsförderungs-Zentrums, Herr Tetzlaff – Generalmusikdirektor und Herr Strähnz – Leiter des künstlerischen Betriebsbüros des Stadttheaters, Frau Völker – Programmleiterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung aus Berlin (dkjs) und die Schulleiterin der Marktschule Frau Mittrowann zum Pressgespräch ein, um das Projekt der Nordsee Zeitung, dem Sonntagsjournal und Radio Bremen vorzustellen. Herr Wulff von der Sparda-Bank war leider kurzfristig verhindert. Zu Ihrer Information finden Sie im Anhang Berichte vom 15. November 2009 des Sonntagsjournals und vom 26. November der Nordsee‑Zeitung über das Tanzprojekt.

Auch im Kultursalon, einer neuen Veranstaltungsreihe des LFI Bremerhaven, wurde ELEMENTANZ ausführlich vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Lehrerfortbildungsinstitut werden zum Projekt eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Diese kann man dem aktuellen Programm des LFI entnehmen.
Die tänzerische Vorbereitung der zwölf Klassen der Marktschule ist von den Schülern mit Bewegungslust und Freude aufgenommen worden. Zu jedem der vier Elemente sind spezielle “Bewegungsbereiche” entstanden, die die Klassen auf ihr Element vorbereiten, ohne der Probenphase im Februar vorzugreifen. Immer drei Klassen arbeiten an diesen Themenbereichen in drei mal 45 Minuten über einen Zeitraum von drei Wochen. Im kommenden Jahr wird diese Arbeit noch einmal aufgenommen und alle drei Klassen auf die Zusammenarbeit in der großen Gruppe eingestimmt.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Bild einer der ersten Unterrichtseinheiten in der Marktschule

Bereits vor einigen Wochen hat die schulinterne Fortbildung mit allen Kollegen und Mitarbeitern der Grundschule stattgefunden und das Projekt hat seitdem in der Schule Einzug gehalten. An den Fortbildungstagen wurde neben Assoziationen zum Thema, mit der Einführung in Bewegungsgestaltung begonnen, Themenspeicher in Deutsch, Mathe, Englisch, Sachkunde, Kunst und Biblische Geschichte angelegt und der Start der Klassen ins Thema erarbeitet.In der Arbeit mit den Senioren sind drei Gruppen entstanden: Zwei Gruppen arbeiten direkt in den Räumen ihrer Einrichtung (Lotte-Lemke-Haus und Gerhard-van-Heukulum-Haus), eine dritte Gruppe trifft sich in der Aula im Gebäude “die theo” wöchentlich zu Proben. Erste Bewegungsansätze werden bereits vorgestellt und ausprobiert, zusätzlich finden natürlich viele verschiedene tänzerische Vorübungen statt.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Die Arbeit mit Senioren

Das Team der Tänzer hat sich bereits zum zweiten Mal in Bremerhaven getroffen, alle Räumlichkeiten besucht, die Kollegen kennen gelernt und erste choreografische Ansätze vorbereitet. Auch Frau Wolf hat die Gelegenheit genutzt drei Klassen in der tänzerischen Vorbereitung zu erleben, zwei Seniorengruppen in der Arbeit zu beobachten und die Absprachen des Tänzerteams zu verfolgen. Heidi Schnirch ist zum Tänzerteam gestoßen, nachdem Katja Böhm leider aus persönlichen Gründen ihre Mitarbeit absagen musste. Sie unterrichtet seit 2007 im Team von Tanz und Schule e.V. München und hat an einer der Choreografien mitgearbeitet, die in der Veranstaltung der “Kids on stage – Tanz an Bayerns Grundschulen” in München im Jahr 2009 vorgestellt wurden.

Artikel des Sonntagsjournals vom 15. Nov. 2009

Artikel der Nordsee-Zeitung vom 26. Nov. 2009

Fortbildungen im Rahmen von ELEMENTANZ


VA 101 (Lernen mit dem Körper)  Diese Fortbildung findet in vier Veranstaltungen, Schritten statt:

  1. Im Kultursalon, am Donnerstag, den 12. November wird das Projekt im Gebäude “die theo” vorgestellt und erläutert.
  2. In der zweiten Vetranstaltung am Donnerstag, den 4. Februar 2010 von 12:00 bis 17:00 Uhr findet die gemeinsame Annäherung an Tanz und die fächerübergreifende, schulische Verknüpfung des Themas Elemente statt.
  3. Einen praktischen Einblick in die Projektarbeit in den verschiedenen Bereichjen können die Teilnehmer am dritten Termin in der Marktschule von 08:00 bis 14:00 Uhr am Mittwoch, den 24. Februar 2010 im Rahmen einer Hospitation erhalten
  4. Der Besuch einer Vorstellung von ELEMENTANZ im Stadttheater bildet zusammen mit der Nachbesprechung, in der es um die Auswertung für den eigenen Arbeitszusammenhang geht, den Abschluss der Fortbildung “Lernen mit dem Körper”.

VA 102

Auf der Basis der im Projekt gemachten Erfahrungen werden eine Lehrerin der Marktschule und Claudia Hanfgarn die “best of” des Projektes vorstellen. Die Teilnehmer erhalten Unterrichtsmaterial, das die Bearbeitung des Themas Elemente in den unterschiedlichen Fächern ermöglicht und sie befähigt Bewegungselemente in ihren pädagogischen Alltag zu integrieren.

  1. Donnerstag, den 22. April 2010 von 14:00 bis 17:00 Uhr
  2. Freitag,  den 23. April 2010 von 08:00 bis 14:00 Uhr

Veranstaltungsort wird die Aula im Gebäude “die theo”, Lutherstr. 7 in 27576 Bremerhaven sein.

VA 111

Dieser Block wird ganz im Zeichen der gesammelten Erfahrungen des generationsübergreifenden Projektes ELEMENTANZ stehen. Das erarbeitete Bewegungsmaterial und die verschiedenen Ansätze der am Projekt beteiligten Tanzpädagogen werden in der Praxis vorgestellt

“Kreative Körperwahrnehmung und Bewegungsgestaltung im Unterricht” findet von April bis Juni 2010 statt und beinhaltet 7sieben Termine jeweils am Dienstag, von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Aula im Gebäude “die theo”.

Termine:

20. & 27. April   4., 11. & 18. Mai    8. & 15. Juni 2010

Weitere Informationen auf der Seite des LFI Bremerhaven

ELEMENTANZ, ein generationsübergreifendes Tanzprojekt


In seinem neuen Vorhaben bereitet das Tanzpädagogische Projekt Schultanz (TAPST) ein generationsübergreifendes Tanzprojekt zu den vier Elementen vor. Die Grundschüler der Marktschule und eine Gruppe von Senioren werden zum Thema Elemente arbeiten und das Ergebnis zusammen mit dem Orchester des Stadttheaters Bremerhaven auf der großen Bühne im März 2010 vorstellen. Die eingeladenen Choreografen aus Hamburg, Berlin, München und Köln werden neben Claudia Hanfgarn (TAPST), Martin Kemner (TheaTheo) und Tatjana Bruns (Kinder finden Natur in Lehe) das multimediale Tanzstück entwickeln. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Sparda Bank unterstützen die Verknüpfung von Grundschule und Altenheim, Stadtteil und Stadttheater, Tänzer und Lehrer, Naturwissenschaft und Kunst unter Beteiligung von überregionalen Künstlern und Netzwerken.

Pesta und Lloyd tanzen weiter!


Auf der Basis der gemeinsamen Erfahrungen in Tanzprojekten, (“OZONTANZ”, “Far-be-tanzt” und “Sonne, Mond und Sterne”) starten das Lloyd Gymnasium und die Pestalozzischule im beginnenden Schuljahr das neue Projekt zum Thema Wasser. In Form von Projektwochen wird TAPST Impulsgeber für Schüler, Klassen- und Fachlehrer sein. Die Weiterentwicklung der tänzerischen Umsetzung des Lehrstoffs wird mehr und mehr in selbstständigere Wege geleitet.

Die Schulleitungen unterstützen das schul-, fächer- und jahrgangsstufenübergreifende Projekt, das die Schlüsselkompetenzen der Heranwachsenden in großem Maße fördert. Dazu gehören: kreatives Denken, Ausdrucksfähigkeit, soziale Kompetenz, Ausdauer, Selbstorganisation, Improvisationsvermögen, Toleranz, Körpergefühl, Koordinationsfähigkeit, Orientierungsvermögen und Persönlichkeitsentwicklung.

Das Projekt: Wege in meine Stadt



Wie gelangt man nach Bremerhaven und was will man eigentlich dort? Dieser Frage geht eine ganze Reihe von Künstlern nach. Ihre Wege in die Stadt werden gemeinsam mit Jugendlichen organisiert, von ihnen mit Kamerateams begleitet und für eine Gesamtdokumentation filmisch aufbereitet. “Wege in meine Stadt” soll auf einfache und im wahrsten Sinne des Wortes “praktische” Weise sich dem Leben in dieser Stadt nähern und über die künstlerischen Präsentationen im öffentlichen Raum intervenieren. Es sind insgesamt 12 Aktionen geplant.
12 Künstler – 12 Wege in und durch die Stadt Bremerhaven, die gekennzeichnet ist vom wirtschaftstrukturellen und sozialem Wandel quer durch ihre Stadtteile. 12 Künstler/-innen werden in Einzelprojekten mit jeweils 7-10 Jugendlichen für einen Tag arbeiten. Der hier präsentierte Film zeigt die Arbeit der Jugendlichen mit Claudia Hanfgarn.

Weitere Filme sind mit den Künstlern Ralf Schreiber, Urs Leimgruber, Jürgen O. Olbrich, Klaus Burger, Wolfgang Schliemann und Rayavani Saminadane entstanden.

Seite 6 von 6« Erste...23456